Navigation

Samstag, 9. September 2017

Hochkarätiges Triathlon-Wochenende in Binz


Foto: Christian Thiele/IRONMAN

Hochkarätiges Triathlon-Wochenende in Binz


Triathlon Bundesfinale und Ironman 70.3 Rügen am 9. und 10. September

Ostseebad Binz, August 2017 (kv) Ein Wochenende und gleich zwei hochkarätige Sportevents – darauf dürfen sich Einheimische und Gäste am 9. und 10. September im Ostseebad Binz freuen.

Erstmals ist die Deutsche Triathlon Bundesliga in Mecklenburg-Vorpommern zu Gast und wird am 9. September ihr Saisonfinale in Binz austragen. Einen Tag später startet die vierte Auflage des Ironman 70.3 Rügen, zu dem mehr als 1500 Athleten angemeldet sind.

Saisonfinale der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga am 9. September


Am 9. September ist die 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga erstmals in Mecklenburg-Vorpommern zu Gast. Das Saisonfinale wird im Ostseebad Binz ausgetragen, wo um 13:30 Uhr 14 Damenteams und um 16:30 Uhr 16 Herrenteams an den Start gehen und die deutsche Meisterschaft über die Sprintdistanz unter sich ausmachen. Zu absolvieren sind 750 Meter Schwimmen in der Ostsee sowie 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen durch Binz. Die Radstrecke führt ab der Wechselzone in der oberen Hauptstraße in vier Runden durch folgende Straßen: Heinrich-Heine-Straße, Klünderberg, Bahnhofstraße, Jasmunder Straße, Wylichstraße, Dünenstraße, Proraer Straße, Lottumstraße und Schillerstraße. Die Laufstrecke verläuft ebenfalls in vier Runden auf der Strandpromenade zwischen Seebrücke und Müther- Turm, Schwedenstraße, Kurpark, Elisenstraße sowie mittlere und obere Hauptstraße. Für die Zuschauer also jede Menge gute Gelegenheiten, um in erster Reihe live dabei zu sein. In Verbindung mit dieser Sportveranstaltung kommt es am 9. September zeitweise zu Vollsperrungen der Ortsdurchfahrt Binz: 13.30 bis 14:30 Uhr und 16:30 bis 17:30 Uhr. Während der Sperrzeiten sichern Ordner die Rad- und Laufstrecke ab und stellen sicher, dass keine Fahrzeuge auf die Wettkampfstrecke fahren. Die obere Hauptstraße, in der die Wechselzone eingerichtet wird, ist am 9. September bereits ab 9 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt (bis zum 10. September 20 Uhr).

4. Strandräuber Ironman 70.3 Rügen vom 8. bis 10. September

Am 10. September gehen beim 4. Strandräuber Ironman 70.3 Rügen über 1500 Profi- und Freizeitsportler aus 36 Nationen in Binz an den Start. Unter ihnen werden auch die deutschen Top-Athleten Patrick Lange, Patrick Nilson, Nils Frommhold, Anja Beranek und Natascha Schmitt sein. Zu absolvieren sind 1,9 Kilometer Schwimmen in der Ostsee, 90 Kilometer Radfahren zwischen Binz, Bergen und Putbus sowie 21,1 Kilometer Laufen durch Binz. Der erste Startschuss fällt um 10 Uhr für die Profi Männer. Fünf Minuten später geht es für die Profi Frauen ins Wasser. Direkt neben der Binzer Seebrücke beginnt der Viereck-Schwimmkurs.

Ab 10:15 Uhr sind dann auch die Altersklassen-Athleten und Staffeln auf der Strecke. Nach dem Wechsel auf das Rad geht es für die Triathleten zunächst raus aus Binz nach Norden Richtung Prora und weiter westlich nach Bergen. Von dort fahren die Sportler durch die grünen Laubtunnel der inseltypischen Alleen gen Süden nach Putbus. Die ehemalige Fürstenresidenz mit ihren weißen Fassaden, dem weitläufigen Schlosspark und dem architektonisch eindrucksvollen Circus ist ein Highlight der Strecke. Bis zur Rückkehr nach Binz werden insgesamt 420 Höhenmeter zurückgelegt. Zweimal ist diese Inselrundfahrt zu absolvieren, bevor der abschließende Halbmarathon durch das Ostseebad Binz ansteht.

Zweieinhalb Laufrunden führen durch den Ortskern in typischer Bäderarchitektur, entlang des Schmachter Sees und über den Klünderberg, wo jeweils Zuschauer-Hotspots eingerichtet sind. Einzigartige Stimmung und große Emotionen erwarten Aktive und Zuschauer an der Finishline in der Hauptstraße vor der Seebrücke. Der erste Triathlet wird gegen 13:45 Uhr im Ziel erwartet, die erste Triathletin gegen 14:15 Uhr. Die Siegerehrung findet ab 19:30 Uhr auf dem Kurplatz statt, wo sich Zuschauer, Athleten und Volunteers zur abschließenden Ironman Party treffen. Für die Zuschauer bietet der Ironman 70.3 Rügen bereits ab 8. September ein attraktives Rahmenprogramm. Neben dem Bummel über die Sport Expo und einem Besuch in der Iron Bay besteht auf dem Kurplatz die Gelegenheit zum Come together mit den Athleten. Dort präsentiert sich am 8. September um 20 Uhr im Rahmen von Kultursommer Binz und Ironman die Band.

Jeden Tag Silvester. Einen Abend später, am 9. September, sorgt die Band Riders Connection ab 20 Uhr mit Beatbox-Sound, Mundtrompete und jeder Menge Soul und Groove für Partystimmung.

Bereits am Vortag des Strandräuber Ironman 70.3 Rügen, am 9. September, sind die kleinen Athleten gefragt. Bei den Ironkids werden Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren bei der Swim- & Run Strecke ihr Können unter Beweis stellen. Je nach Alter schwimmen die jungen Sportler Distanzen von 25 bis 150 Meter in der Ostsee und erobern im Anschluss den Strand von Binz auf einer Laufstrecke von 200 bis 800 Metern. Der Startschuss fällt um 15 Uhr an der Seebrücke, der Zieleinlauf erfolgt unterhalb des Kurplatzes. Bei den Ironkids erfolgt keine Zeitnahme, hier steht der Spaß im Vordergrund. Zudem dürfen sich alle Kinder im Ziel über eine Medaille und Zielverpflegung freuen. Die Online-Anmeldung für die Ironkids ist bis 7. September 12 Uhr möglich. Eine spätere Anmeldung vor Ort ist nur dann möglich, wenn es noch freie Startplätze in den einzelnen Altersklassen gibt.

Wie in den Vorjahren werden für den Ironman zeitweilig Straßen in Binz für den PKW-Verkehr gesperrt. Dazu zählen Pestalozzistraße/ Jasmunder Straße (12:15-16:30 Uhr), Hauptstraße/ Elisenstraße (12:15-18:30 Uhr), Schmachterseestraße (12:15-18:30 Uhr), Klünderberg (12:15- 18:30 Uhr), Bahnhofstraße/ Eichenweg/ Am Sportplatz (12:15-18:30 Uhr), Heinrich-Heine- Straße (12:15-18:30 Uhr) und Dollahner Straße/ Proraer Chaussee (10:10-16:30 Uhr). Die Hans- Beimler Straße wird bereits ab 9. September, 18 Uhr bis zum 11. September, 8 Uhr nicht mit Fahrzeugen befahrbar sein. Zwischen Seebrückenvorplatz und Schillerstraße wird die obere Hauptstraße ab 9. September, 9 Uhr bis 10. September, 20 Uhr für Fahrzeuge gesperrt. Für die Busse des VVR sowie Taxen werden Schleusen eingerichtet, die nur in sehr dringenden Fällen auch von Pflegediensten und Reinigungsfirmen genutzt werden können (ein entsprechender Nachweis ist vorzuzeigen). Anreisende Urlauber müssen zwingend ihre Buchungsbestätigung als Nachweis bei sich führen. Für die stressfreie Anreise zum Ironman wird den Besuchern am 10. September aufgrund der begrenzten Parkplätze in Binz grundsätzlich die Nutzung des Rasenden Rolands oder der Busse der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen empfohlen. Bereits in Sellin am Großparkplatz kann das Umsteigen vom eigenen PKW in Zug oder Bus erfolgen. Der Bus fährt alle 30 Minuten der Rasende Roland alle 60 Minuten. Wer am Ortseingang Binz aus Richtung Serams kommend auf den ausgewiesenen Parkflächen sein Auto abstellt, kann mit einer Shuttlebahn alle 15 Minuten kostenlos in den Ortskern fahren. Der Shuttleverkehr ersetzt die Bäderbahn, die am 10. September nicht fahren wird. Besucher aus Richtung Prora kommend haben die Möglichkeit, bis ca. 10 Uhr in den Ort zu fahren und dort einen Parkplatz zu nutzen. Nach 10 Uhr dürfen nur Anwohner, Anreisen, Pflegedienste und Reinigungsfirmen, die in den Bereich nördlich der Hauptstraße fahren müssen, in den Ort hineinfahren. Eventbesucher nutzen dann den Parkplatz P9 Strand Nord (Grundschule), um von dort in den Ort hineinzulaufen oder die Shuttlebahn bis zur Wylichstraße zu nutzen. Die Shuttlebahn fährt etwa alle 15 Minuten und ist kostenfrei.

Ausführliche Informationen zum Triathlon Bundesfinale und zum Ironman 70.3 Rügen sind unter www.ironman-binz.de zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen