Navigation

Dienstag, 5. September 2017

Herbstferien-Spaß im Naturerbe Zentrum Rügen

Waldolympiade: Die Teilnahme verlangt vollen Körpereinsatz; außerdem können Teilnehmer ihr Wissen testen. Foto: Erlebnis Akademie AG

Herbstferien-Spaß im Naturerbe Zentrum Rügen

Abenteuerspielplatz mit Meerblick


Prora und Hamburg, September 2017 (gr) Wenn der Herbst den Blättern einen bunten Anstrich spendiert, ist die beste Zeit für Erlebnisse auf Augenhöhe mit den Baumkronen. Im Naturerbe Zentrum Rügen verwandelt sich der Baumwipfelpfad im Oktober in einen großen Abenteuerspielplatz mit Meerblick. Dann gibt es dort oben tierische Spurensuchen im Laub und Entdeckungsreisen in die Bäume, sogar frühmorgens und bei Vollmond. In den Buchenwäldern darf der rauchblättrige Schwefelkopf gesammelt werden und am Strand Bernstein, der im Naturlabor zu Schmuck verarbeitet wird.

Zapfen-Werfen, Bäume-Schaukeln, Samen-Tasten. Die Teilnahme an der „Waldolympiade“ auf dem Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Rügen verlangt vollen Körpereinsatz. Doch nicht nur Kraft und Geschicklichkeit sind gefragt. An verschiedenen Stationen können Kinder und Eltern ihr Wissen über den Wald und seine Bewohner testen. Beim Zieleinlauf auf Europas einzigem Baumwipfelpfad mit Meerblick erwartet die Teilnehmer in 82 Meter Höhe ein atemberaubendes Panorama. Das Team, das am Ende der Rallye die meisten Seeadler-Postkarten gesammelt hat, gewinnt.

Verstecken spielen macht Spaß. Aber noch viel spannender wird das Versteckspiel in den Baumkronen bei der Familienführung „Wer hat sich im Wald versteckt?“. In den mächtigen Buchen rund um den Baumwipfelpfad leben Tiere, die besser sehen und hören als wir - und die sich obendrein perfekt tarnen können. Werden die Kinder sie trotzdem finden? Das Eichhörnchen in seinem Kobel, den Specht in seiner Höhle. Und war der graubraune Schatten da eben nicht ein Baummarder?

Vom Adlerhorst, der Aussichtsplattform 82 Höhenmeter über dem Meeresspiegel, geht der Blick direkt auf die Ostsee. Am Strand liegt ein Sammelsurium von Fundstücken: Klappersteine, Hühnergötter, Donnerkeile. Mit etwas Glück findet man nach den ersten Herbststürmen im Oktober sogar Bernstein, das Gold der Ostsee. Beim Bernsteinschleifen im NaturLabor werden besonders schöne Fundstücke in ein ganz persönliches Schmuckstück verwandelt.

In den Buchenwäldern auf Rügen wachsen besonders viele wertvolle Speisepilze, wie der rauchblättrige Schwefelkopf, nicht zu verwechseln mit dem ungenießbaren Tintenfischpilz. Wer es genau wissen will, geht mit Eckhard Berger vom Naturerbe Zentrum auf Pilzwanderung. Der Natur- und Landschaftsführer kennt sich bestens aus. Er erklärt, wie man Pilze pflückt und wie sie zubereitet werden.

Um Rezepte geht es auch bei der Wildfrüchtetour. Zunächst aber muss geerntet werden. Auf der Halbinsel Buhlitz wachsen wilde Birnen und Äpfel, Schlehen und Hagebutten, die im Herbst reif sind. Mit einem prall gefüllten Korb kommt die Gruppe nach drei Stunden zurück. Und mit dem Wissen, was sich daraus machen lässt. Marmelade, Chutney, Schlehengeist...

Weil die Natur auf Rügen dann ihren ganz eigenen Zauber hat, lädt das Naturerbe Zentrum selbst frühmorgens und nachts zu besonderen Erlebnissen. Und erst recht, wenn der Mond leuchtet. Am 5. Oktober bietet das Naturerbe Zentrum Rügen eine Vollmondwanderung auf dem Baumwipfelpfad an. Wer lieber den Sonnenaufgang beobachten möchte, muss im Herbst nicht mehr mitten in der Nacht aufstehen. Um sieben Uhr morgens beginnt am 27. Oktober die Wanderung zum 40 Meter hohen Aussichtsturm „Adlerhorst“, von dem aus man zusehen kann, wie der helle Stern über der Ostsee auftaucht und den Himmel rot und rosa färbt.

Die einzelnen Termine

Waldolympiade: 16.10. und 30.10. um 12.00 Uhr;
„Wer hat sich im Wald versteckt?": 23.10 um 10.30 Uhr,
Bernsteinschleifen: 10., 24. und 31.10. um 14 Uhr
Pilzwanderung: 1., 15. und 29.10. um 9 Uhr
Wildfrüchtetour: 27.9. und 11.10. um 10 Uhr
Vollmond und Sonnenaufgang: 5. und 27.10.


Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.nezr.de.


Weitere Informationen

Naturerbe Zentrum Rügen
Forsthaus Prora 1, 18609 Ostseebad Binz / OT Prora, Telefon: 038393-66 22 00
info@nezr.de, www.nezr.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen