Navigation

Donnerstag, 30. Juni 2016

Überraschungsmomente bei der 2. Binz White Night

Foto: Mirko Boy, abgebildet ist Sängerin Esthi Kiel bei ihrem Liveauftritt zur Binz White Night am 25. Juni in der Hauptstraße

Überraschungsmomente bei der 2. Binz White Night

Rückblick auf die lange Einkaufsnacht in Binz am 25. Juni


Ostseebad Binz, Juni 2016 (kv) Shoppen, Schlemmen, Chillen, Flanieren, Überraschen lassen und Genießen – so lautete das Motto der zweiten Binz White Night am 25. Juni. Und eine Überraschung war es wirklich, was sich da am Samstagabend am Himmel zusammenbraute. Mehr als 60 Läden, Restaurants und Bars hatten sich der Aktion angeschlossen, bangten jedoch angesichts des launischen Wetters am frühen Abend um ihre Gäste.

Doch ab 20 Uhr hatte Petrus ein Einsehen, trocknete die Straßen und weißen Dekorationen, die die Besucher auf ihrem Geschäftebummel leiteten. Bis 24 Uhr herrschte im Binzer Ortskern und vor allem in der Hauptstraße ein reges Treiben. Punkt Mitternacht kürte die Bijouterie Binz die Gewinnerin ihrer eigens kreierten „White Night Verlosung“. Jeder Kunde durfte sich zwischen 18 und 24 Uhr einen Rabatt mit Würfeln erspielen und an der Verlosung teilnehmen. Sigrid König Schmidt freute sich am Ende über ein exklusives Schmuckstück.

Sängerin Esthi Kiel verlieh dem Abend mit gefühlvoller Livemusik auf der Hauptstraße ein besonderes Flair und freute sich über die tolle Stimmung im Publikum. „Eine gelungene Veranstaltung und es hat sich gelohnt, trotz des Wetters aufzubauen und live Musik zu machen“ blickt sie zurück.

Auch wenn das geplante Kurplatzkonzert dem Platzregen zum Opfer fiel und viele Gäste sich erst spät auf den Weg machten, wurden die Angebote der Händler und Gastronomen gut angenommen. Die 2. Binz White Night war ein gemeinsames Projekt Binzer Gewerbetreibender und wurde von der Kurverwaltung Binz unterstützt.

Foto: Photo Zobler; abgebildet sind Stephan Zobler; Wiebke Ingwersen; Sigrid König Schmidt; Marta Zobler (v.l.)

Samstag, 25. Juni 2016

Deutsches Meeresmuseum wird 65 Jahre alt

Das „halbe“ Skelett des 1899 bei Dievenow gestrandeten Finnwals war von 1967 bis 1972 im MEERESMUSEUM Stralsund zu sehen. (Foto: Archiv Deutsches Meeresmuseum)

Deutsches Meeresmuseum wird 65 Jahre alt

Webseiten-Relaunch und Sepien-Babys zum Geburtstag


(Stralsund) Am 24. Juni 1951 wurde in Stralsund ein kleines Naturkundemuseum gegründet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Einrichtung im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen zum überregional bedeutsamen und deutschlandweit einzigartigen Spezialmuseum. Seit 65 Jahren lockt das MEERESMUSEUM Generationen von Besuchern in die meereskundlichen Ausstellungen und Aquarien.

Für die Zukunft haben die Museumsmacher noch viele Ideen für das beliebte Haus: durch einen Teilrückbau des so genannten Stabwerkes, das die drei Ausstellungsebenen bildet, soll der Innenraum „luftiger“ werden. Zudem wünscht man sich ein kleines 360-Grad-Kino und mehr Großaquarien. Der Eingangsbereich inklusive Museumsshop soll ebenfalls umgebaut werden.

Bereits jetzt, pünktlich zum Geburtstag, präsentieren sich die Webseiten der vier Museumsstandorte im neuen Erscheinungsbild und optimiert für Nutzer von Smartphones und Tablets. „Öffnungszeiten, Preise und Anreise werden am meisten gesucht und müssen leicht gefunden werden.“, sagt Dr. Harald Benke. „Auch unseren Online-Ticketshop haben wir rechtzeitig zum bevorstehenden Ferienbeginn überarbeitet. Onlinetickets sind sehr praktisch, wenn man an Regentagen Wartezeiten an der Kasse vermeiden möchte“, ergänzt der Museumsdirektor.

Unter deutsches-meeresmuseum.de stellt sich die Stiftung Deutsches Meeresmuseum mit ihrer Geschichte und wissenschaftlichen Arbeit vor. Wer kindermeer.de besucht, findet alle Veranstaltungsangebote und Informationen der Museumspädagogik im kindgerechten, neu animierten Layout.

Zum Beginn der Urlaubssaison sind im Mittelmeerbereich des MEERESMUSEUMs Sepien eingezogen. Um die neuen Meeresbewohner zu entdecken, muss man in Becken Nr. 8a im Aquarienkeller schon genauer hinsehen, denn die kleinen Tiere sind wahre Meister der Tarnung. Am besten selbst vorbei schauen und täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr Meer erleben im MEERESMUSEUM Stralsund – ab 25. Juni auch beim Familiensommer.

Die Domains des Deutschen Meeresmuseums im Überblick:

  • deutsches-meeresmuseum.de
  • meeresmuseum.de
  • ozeaneum.de
  • natureum-darss.de
  • nautineum.de
  • kindermeer.de

Donnerstag, 23. Juni 2016

Neueröffnung der Binzer Bibliothek im Kleinbahnhof

Foto: Kurverwaltung Binz

Neue Anlaufstelle für Leseratten

Neueröffnung der Binzer Bibliothek im Kleinbahnhof

Ostseebad Binz, Juni 2016 (kv) Die Binzer Bibliothek hat seit dem vergangenen Wochenende wieder geöffnet. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen im historischen Kleinbahnhofsgebäude konnten nun die Bücherregale aufgestellt und befüllt werden. In den neuen Räumlichkeiten direkt am „Rasenden Roland“ stehen jede Menge Bücher, DVDs, CDs und PC-Spiele zum Verleih an Einheimische und Gäste bereit. In der separaten Kinderbibliothek können die kleinen Gäste in Bilderbüchern stöbern, Spiele aussuchen und ausprobieren oder sich erstmalig auch in einer gemütlichen Sitzecke vorlesen lassen. Die Bibliothek ist Teil des neuen Besucherzentrums im Kleinbahnhof, das ab sofort Touristinformation, Leseecke, Bibliothek und – direkt nebenan – den Fahrkartenschalter der Rügenschen Bäderbahn unter einem Dach vereint. Während im Bereich der Touristinformation Flyer, Broschüren, Karten und Souvenirs angeboten werden, liegen in der angeschlossenen Leseecke aktuelle Tageszeitungen und Magazine zur Lektüre bereit. Im gesamten Bereich des Besucherzentrums ist ein Hotspot für den Internetzugang über WLAN eingerichtet. Geöffnet ist täglich ab 9 Uhr, montags bis freitags bis 18 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen bis 16 Uhr.

Freitag, 10. Juni 2016

Mondscheinwanderung zum Jagdschloß Granitz

Foto: Mirko Boy

Bei Vollmond durch die Granitz

Mondscheinwanderung zum Jagdschloß Granitz


Ostseebad Binz, Juni 2016 (kv) Jeden Monat, wenn der Vollmond groß und hell über der Insel Rügen leuchtet, ist Zeit für märchenhafte Mondscheinwanderungen zum Jagdschloß Granitz. Zwischen April und Oktober lädt die Kurverwaltung Binz in Zusammenarbeit mit dem Jagdschloß Granitz regelmäßig zu den beliebten Wanderungen ein. Die nächsten Touren starten am 17. und 21. Juni jeweils um 20:30 Uhr am Haus des Gastes.

In der Abenddämmerung führt die Wanderung zunächst durch die verwunschenen Buchenwälder der Granitz auf den Tempelberg, wo das fürstliche Jagdschloss thront. Dort empfängt „Schlossfräulein Agnes“ in Reifrock und Schleppe die Besucher zu einer exklusiven Schlossbesichtigung. Beim kurzweiligen Rundgang durch die Ausstellungen sowie die fürstlichen Salons des Schlosses gibt es von ihr unterhaltsame Plaudereien aus dem fürstlichen Nähkästchen zu hören. Zum krönenden Abschluss kann der 38 Meter hohe Mittelturm des Schlosses über eine filigrane Wendeltreppe bestiegen werden. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein herrlicher Rundblick über die vom Mond beschienene Insel, bei gutem Wetter sogar bis Hiddensee und Stralsund. Für den Rückweg wird die Mitnahme einer Taschenlampe empfohlen. Circa vier Stunden sollten für die Wanderung eingeplant werden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Wanderung kann bis 18 Uhr des Veranstaltungstages bei der Kurverwaltung Ostseebad Binz im Haus des Gastes gebucht werden. Die Teilnahme kostet acht Euro mit Kurkarte und zwölf Euro ohne Kurkarte.

Info & Buchung: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148 148, Fax. 038393 148 145.

NAUTINEUM Stralsund ab sofort jeden Dienstag geöffnet

Das begehbare Unterwasserlabor HELGOLAND im NAUTINEUM, dahinter die neue Rügenbrücke. (Foto: Johannes-Maria Schlorke / Deutsches Meeresmuseum)

NAUTINEUM Stralsund ab sofort jeden Dienstag geöffnet


(Stralsund, 06.06.16) Das Deutsche Meeresmuseum wird das NAUTINEUM – seinen Standort auf dem Kleinen Dänholm in Stralsund – in der Hauptsaison einmal pro Woche öffnen. Ab 7. Juni wird jeden Dienstag von 10:00 bis 16:00 Uhr das weitläufige Museumsgelände am Ufer des Strelasunds für Besucher zugänglich sein. Am diesem „Tag der offenen Tür“ gilt Eintritt frei für die Ausstellungen zur Meeresforschung und Fischerei. Die saisonale Öffnung endet voraussichtlich Ende Oktober.

Die MS SEEFUCHS wird an besonderen Öffnungstagen einen kostenlosen Shuttle über den Strelasund zum NAUTINEUM anbieten. Am 28. Juni, 5. Juli und 12. Juli geht es um 12:10 Uhr vor dem OZEANEUM los. Um 15:10 Uhr nimmt das Forschungsschiff die Gäste wieder mit zurück in den Stralsunder Hafen. Während der Liegezeit im NAUTINEUM von 13:00 bis 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit, beim „open ship“ an Bord der MS SEEFUCHS zu gehen. An diesen drei Aktionstagen bieten Museumsmitarbeiter außerdem Führungen an.

Bei Fragen zu den imposanten Großexponaten – wie dem begehbaren Unterwasserlabor HELGOLAND, der 14 Meter hohen Bootshalle, diversen Kuttern und dem original erhaltenen Fischerschuppen – stehen während der Öffnungszeit im NAUTINEUM kompetente Gesprächspartner zur Verfügung, u. a. der Kurator für Fischerei und Meeresforschung Michael Mäuslein. – Zudem besteht grundsätzlich die Möglichkeit, das Gelände des NAUTINEUMs für Feiern zu mieten, insbesondere in der guten Jahreszeit für Grillfeste, Firmenevents oder Familienpartys. Weitere Informationen findet man unter deutsches-meeresmuseum.de.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Kulinarischer Abend auf dem Baumwipfelpfad zur Sommersonnenwende

Kulinarischer Abend auf dem Baumwipfelpfad zur Sommersonnenwende

Kartenvorverkauf bis 17. Juni im Naturerbe Zentrum Rügen 


(Ostseebad Binz/OT Prora) Kultur trifft Natur - das Naturerbe Zentrum Rügen lädt am Dienstag, 21. Juni 2016, von 19.00 bis 23.00 Uhr erneut zu einem einmaligen Erlebnis zur Sommersonnenwende ein: mit einem kulinarischen Abend zwischen atemberaubenden Baumkronen. Zur blauen Stunde, wenn das Licht auf Rügen besonders schön ist, können die Gäste auf dem Baumwipfelpfad zum zweiten Mal ein Fingerfoodmenü in einem außergewöhnlichen Ambiente erleben: zubereitet von der hauseigenen Boomhus-Gastronomie und umrahmt von musikalischen Klängen, kleinen Lesungen und Showeinlagen des Rügener Sommer Varietés. Auch Vegetarier können teilnehmen, sie erhalten ein Menü ohne Fleisch. Noch bis zum 17. Juni erhalten Interessierte im Vorverkauf Karten für diese Veranstaltung. Weitere Informationen sowie Menükarte unter www.nezr.de/kulinarik.

Termin: Dienstag, 21. Juni 2016, 19.00 - 23.00 Uhr
Hinweis: Karten im Vorverkauf erhältlich - begrenzte Plätze!      
Preis: 79 € pro Person
Anmeldung unter: info@nezr.de oder telefonisch: 038393 / 66 22 00
Treffpunkt: Naturerbe Zentrum Rügen, Kasse


Hintergrundinformationen zum Naturerbe Zentrum Rügen


Das Naturerbe Zentrum Rügen wurde 2013 in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) von der Erlebnis Akademie AG errichtet. Ein barrierefreier Baumwipfelpfad, geführte Wanderungen und eine interaktive Erlebnisausstellung informieren über die umgebende DBU-Naturerbefläche Prora. Die gemeinnützige Tochter der DBU, die DBU Naturerbe GmbH, hat die rund 1.900 Hektar große Fläche als Teil des Nationalen Naturerbes 2008 vom Bund übernommen und wird den ehemaligen militärischen Übungsplatz langfristig für den Naturschutz sichern. Als führender Anbieter von naturnahen Freizeiteinrichtungen betreibt die Erlebnis Akademie AG neben dem Naturerbe Zentrum Rügen drei weitere Baumwipfelpfade in Deutschland und einen in Tschechien. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Events, Teamtrainings und Erlebnisseminare, die immer in einer außergewöhnlichen Umgebung stattfinden und ebenso nachhaltige und naturorientierte Aspekte in sich tragen.