Navigation

Freitag, 13. Mai 2016

Deutsch-Rock mit den Geschwistern Leisegang

Deutsch-Rock mit den Geschwistern Leisegang

Konzert mit dem Keimzeit Akustik Quintett


Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Die Midtsommer-Tour führt das Keimzeit Akustik Quintett am 25. Mai nach Binz. In der Evangelischen Kirche wird neben Bandleader, Songschreiber und Sänger Norbert Leisegang Geigerin Gabriele Kienast im Vordergrund stehen. Das Repertoire umfasst Interpretationen aus dem Fundus von Keimzeit, internationale Filmmusiken wie z.B. „Vicky Cristina Barcelona“ oder „In the mood for love“, eine Prise Französisch sowie Instrumentalstücke aus eigener Feder. Hartmut Leisegang am Kontrabass liefert die rhythmische Basis, unterstützt wird er durch Christian Schwechheimer (Percussion) und Martin Weigel (Gitarre). Ein sicheres Gerüst für akustische Welten, die feinfühlig und intensiv zugleich sind. Karten für diesen Konzertabend sind zu 28 bzw. 32 Euro im Binzer Haus des Gastes erhältlich oder können neu auch online über www.reservix.de gebucht werden.

Donnerstag, 12. Mai 2016

Forscher informieren im MEERESMUSEUM über Schweinswale

Schweinswal. (Foto: Ralf Mohrschladt)

Forscher informieren im MEERESMUSEUM über Schweinswale


(Stralsund, 09.05.16) Wale sind einer der Forschungsschwerpunkte am Deutschen Meeresmuseum. Dort widmen sich Wissenschaftler v. a. dem Schweinswal – der einzigen in der Ostsee heimischen Walart. Am Pfingstsonntag, dem 15. Mai, findet der diesjährige Internationale Tag des Ostsee-Schweinswals statt. An diesem Tag geben die Walforscher von 11:00 bis 15:00 Uhr im MEERESMUSEUM Stralsund einen Einblick in ihre Arbeit und vermitteln aktuelle Forschungsergebnisse.

Seit 2002 setzen die Walforscher Klickdetektoren zur Erfassung der Echoortungslaute von Schweinswalen ein. Mit Hilfe dieser akustischen Aufnahmegeräte erhalten sie Informationen zum Schweinswalvorkommen in der deutschen Ostsee. Ein internationales Projekt unter Beteiligung des Deutschen Meeresmuseums nutzte diese Methode, um erstmals Bestandzahlen für die Ostsee-Schweinswale zu ermitteln. Etwa 450 Individuen sind in der zentralen Ostsee beheimatet. Sie nutzen das Seegebiet südlich von Gotland zur Fortpflanzung und Geburt ihrer Jungen.

Ein weiteres Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum ist auf die Unterstützung der Bürger angewiesen. Durch die Meldung von zufälligen Sichtungen und Totfunden von Meeressäugetieren der Ostsee werden z. B. Gebiete ermittelt, die für Schweinswale, Robben und Co. von besonderer Bedeutung sind. Die Daten dienen außerdem zur Erarbeitung und Erweiterung bestehender Schutzkonzepte für diese schützenswerten Tiere.

Über die App OstSeeTierekönnen Sichtungen und Totfunde von Meeressäugetieren, wie Schweinswale, Kegelrobben und Seehunde, einfach und bequem per Smartphone oder Tablet PC gemeldet werden. Alle Sichtungen werden auf einer interaktiven Karte veröffentlicht. Wer Meeressäugetiere in der Ostsee sieht oder tot an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns findet, kann dies auch weiterhin unter Tel.: 03831 2650-3333, per E-Mail an sichtungen@meeresmuseum.de oder per Online-Formular unter schweinswalsichtung.de mitteilen.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Pfingstmontag Führung und Fütterung im MEERESMUSEUM

Die fünf großen Schildkröten sind die absoluten Publikumslieblinge im MEERESMUSEUM Stralsund. (Foto: Johannes-Maria Schlorke/Deutsches Meeresmuseum)

Pfingstmontag Führung und Fütterung im MEERESMUSEUM


(Stralsund, 09.05.16) Am Pfingstmontag, 16. Mai,ist das Stralsunder MEERESMUSEUM von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. An diesem Tag stehen zwei besondere Aktionen für die Besucher auf dem Programm. Um 10:15 Uhr wird zu einer Erlebnistour für Familien eingeladen. Dabei können Kinder ab fünf Jahre gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern im MEERESMUSEUM auf Entdeckungstour zu Haien, Seepferdchen, Schildkröten & Co. gehen. Ganz mutige Führungsteilnehmer dürfen sogar beim Füttern der tropischen Aquarienbewohner helfen. Die Teilnahme an dem geführten Rundgang ist kostenfrei mit gültigem Museumsticket.

Auf keinen Fall verpassen sollte man an diesem Tag die Schildkrötenfütterung um 11:00 Uhr. Dann wird es besonders lebhaft im größten Aquarium des MEERESMUSEUMs. Die fünf Reptilien erhalten von den Tierpflegern Fisch, Kalmar und Salat, wobei die Futterration jeder Meeresschildkröte ganz individuell abgestimmt ist. Während der Fütterung gibt es wissenswerte Informationen zum Verhalten und zur Lebensweise der Tiere sowie zum 350 000 Liter fassenden Becken, das sie bewohnen.

Das MEERESMUSEUM zeigt „Meer hinter Klostermauern“ mit Aquarien der Tropen und des Mittelmeeres sowie meereskundliche Ausstellungen. Das Jahresthema 2016 lautet „Kraken & Konsorten“. Neu sind einer der größten bisher gefundenen Riesenammoniten mit einem Durchmesser von 1,40 Meter und Modelle von urzeitlichen Kopffüßern. Weitere Informationen, Preise und Öffnungszeiten findet man unter meeresmuseum.de. 

Donnerstag, 5. Mai 2016

Konzerterlebnisse zu Pfingsten auf dem Binzer Kurplatz

Musik und Tanz vor traumhafter Ostseekulisse

Konzerterlebnisse zu Pfingsten auf dem Binzer Kurplatz


Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Livemusik unter freiem Himmel mit traumhaftem Ausblick auf die Ostsee verspricht das Pfingstwochenende in Binz. Auf dem Kurplatz erklingen vom 13. bis 16. Mai Hits der 20er bis 60er Jahre sowie Discoklassiker, aber auch Opern- und Operettenarien. Zum Auftakt am Freitag, den 13. Mai, spielen The Crazy Boys fetzigen Rock’n Roll, danach präsentiert die Big Band Magic 25 Rock, Pop und Swing im XXL-Sound. Während der Pfingstsamstagvormittag noch im Zeichen des 8. Binzer Halbmarathons am Schmachter See steht, können Läufer und Zuschauer ab 15 Uhr auf dem Kurplatz bei der großen Frank Sinatra Show mit Sänger Jens Sörensen und dem Blue Eyes Orchestra entspannen und genießen. Am Abend verspricht Toni Gutewort & his Dance Orchestra eleganten Swing, glamouröse Discoklassiker, imposante Balladen und mitreißende Popsongs, so dass für gute Stimmung zum Tanz in die Nacht gesorgt ist. „So leuchten die Sterne“ verkünden die HauptstadtTenöre am Pfingstsonntag um 15 Uhr. Sie bringen die schönsten Arien aus Oper, Operette und Filmschlagern mit. Die Dance- und Partyband music & voice spielt am Abend Musik aus sechs Jahrzehnten zum Tanzen und Spaß haben. Zum Abschluss des Pfingstwochenendes präsentiert das Orchester Inflagranti am 16. Mai um 15 Uhr Love Songs der 20er bis 60er Jahre von Gershwin bis zu den Beatles.