Navigation

Samstag, 6. Februar 2016

Erneuerte Bänke auf der Binzer Seebrücke

Foto: Kurverwaltung Binz

Frühjahrskur für Ruheinseln über dem Meer

Erneuerte Bänke auf der Binzer Seebrücke

Ostseebad Binz, Februar 2016 (kv) Seit 1994 streckt sich die Binzer Seebrücke in ihrer heutigen Form 370 Meter über die Ostsee. Der Spaziergang über dem Meer ist für viele Gäste und auch Einheimische ein festes Ritual. Tausende Besucher genießen jedes Jahr von hier aus den Blick auf das Meer und das einmalige Binzer Panorama. Außerdem starten am Seebrückenkopf die Ausflugsschiffe ihre Touren Richtung Kreideküste. Doch Wind und Wetter haben der Binzer Seebrücke in den letzten Jahren kräftig zugesetzt. Deshalb wurden vor wenigen Tagen zu Beginn der Saisonvorbereitungen 20 Sitzbänke auf der Seebrücke erneuert. In ungewohntem Rotbraun leuchten die neuen Sitzflächen aus Bongossi-Holz in der Wintersonne. Das besonders witterungsfeste Holz stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern mit FSC-Siegel. Die Organisation Forest Stewardship Council (FSC) vergibt das Zertifikat für den verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur. 62 laufende Meter Holz wurden durch die Ostseedienst GmbH, Till Jaich verarbeitet, welche den Auftrag ausführte. Das Holz ist zusätzlich gewachst, damit es den Witterungseinflüssen länger Stand hält und auch um Spannungsrisse im Sommer zu vermeiden. An der geradlinigen, modernen Optik der Bänke wurde nichts geändert. Und auch die Aussicht auf die Ostsee ist unverändert schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen