Navigation

Freitag, 2. Oktober 2015

„NATÜRLICH RUEGEN“ im Naturerbe Zentrum RÜGEN

© Remo Weith

„NATÜRLICH RUEGEN“ im Naturerbe Zentrum RÜGEN

Kunstausstellung von Remo Weith noch bis Ende Oktober in Prora


(Prora, 2.10.2015) Tiefdunkles Wasser, ein fast schwarzblauer Himmel, helle Gischt und Windumtoste Bäume sind nicht unbekannte Motive für Bilder der Insel Rügen. Auf ganz wundervolle und oft sehr berührende Weise mit der Kamera eingefangen hat sie Remo Weith. Seine Arbeiten sind noch bis Ende Oktober in der KunstGalerie des Naturerbe Zentrums RÜGEN zu sehen.

Der gebürtige Greifswalder verbrachte seine Kindheit und viele Jahre seiner Jugend in Nordostvorpommern. Ihn umgaben Bodden, Feldgehölze und Urstromtäler – eine Inspiration für seine heutigen Arbeiten. „Immer wieder tauchte ich in die Ostsee oder warf meine Angel in eines der vielen Gewässer“, so Remo Weith. „Tagelanges Schietwetter, tosende See, kalter Nebel, meterhohe Schneewehen und Sturm waren mir alles lieb“, beschreibt der Künstler die raue Schönheit der Ostseeküste, die in seinen ausgestellten Fotografien wiederzuerkennen ist. Für die Ausstellung hat der ehrenamtliche Naturschutzwart im Biosphärenreservat Südost-Rügen Arbeiten aus seinen Serien "Malerische Kreide", "Küstenlandschaften", "Impressionen" sowie "Wälder und Wege" zusammengeführt. Damit wird den Besuchern der kostenfrei zugänglichen KunstGalerie ein breit gefächerter Eindruck seines Schaffens der letzten drei Jahre vermittelt, und ein Blick auf diejenigen Orte Rügens erlaubt, die Remo Weith in dieser Zeit berührten. Die unter anderem auf Leinwand gedruckten Fotografien erinnern innerhalb der Serie "Malerische Kreide" an Werke aus der Epoche der Romantik und versuchen, eine Brücke zu schlagen zwischen der digitalen Fotografie der Moderne und der klassischen Malerei. Dazu sind auch gerahmte Fotografien auf FinArt-Papier hinter entspiegeltem Glas zu sehen.

Eine Finissage in der Gegenwart des Künstlers ist Ende Oktober geplant. Bis zu diesem Termin können die Arbeiten kostenfrei im Naturerbe Zentrum RÜGEN besichtigt werden. In der KunstGalerie des Zentrums werden ganzjährig zeitgenössische Arbeiten Rügener und überregionaler Künstler gezeigt. Alle zwei Monate wechseln die Arbeiten, die meist im Kontext zur hiesigen Landschaft und Natur stehen. Die Ausstellungsflächen sind kostenlos und für die Besucher kostenfrei anzuschauen. Dies soll vor allem regionale Künstler unterstützen. Mehr Informationen zu der Ausstellung und zum Naturerbe Zentrum RÜGEN unter www.nezr.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen