Navigation

Donnerstag, 9. Juli 2015

Geologe präsentiert „Strandsteine zum Anfassen“ im NATUREUM

Steine sammeln – die große Leidenschaft vieler Strandwanderer. (Foto: © Rolf Reinicke)

Geologe präsentiert „Strandsteine zum Anfassen“ im NATUREUM


(Stralsund, 09.07.15) Am 15. Juli wird Rolf Reinicke im NATUREUM erwartet. Dann heißt es von 10:00 bis 15:00 Uhr „Strandsteine zum Anfassen“, wenn der Stralsunder Geologe mit den Museumsgästen Strandfunde bestimmen wird – sowohl Steine und Fossilien aus seinem eigenen Fundus als auch selbst gesammelte „Schätze“ der Besucher. Das NATUREUM liegt unweit des Darßer Weststrandes, wo Urlauber und Einheimische beispielsweise nach Hühnergöttern, Donnerkeilen oder dem beliebten Bernstein suchen.   


Dipl.-Geol. Rolf Reinicke, bekannt als Autor zahlreicher Strandfunde-Bücher und ehemaliger Leiter des NATUREUMs, präsentiert mit seiner Frau eine beeindruckende Vielfalt der Gesteine vom Ostseestrand. Er gibt Anleitung, wie man solche „harten Funde“, wie z. B. Bernstein, Katzengold oder seltene Fossilien, selbst erkennen und bestimmen kann.


Das NATUREUM befindet sich direkt am begehbaren 35 Meter hohen Leuchtturm Darßer Ort, der einen fantastischen Rundblick über den Darß und die Ostsee bietet. Die naturkundlichen Ausstellungen informieren u. a. über die Flora und Fauna der Darßlandschaft, die Ostseeküste und damit verbundene Küstendynamik, den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und verschiedene Strandfunde. Faszinierende Ostseeaquarien zeigen, welche Tiere im Meer vor unserer Haustür leben. Zudem ist bereits der Weg zum NATUREUM ein besonderes Erlebnis, denn das Naturkundemuseum ist nur zu Fuß, per Rad oder mit der Pferdekutsche zu erreichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen