Navigation

Samstag, 6. Juni 2015

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei schwerverletzten Personen

Foto: Freiwillige Feuerwehr Ostseebad Sellin

POL-NB: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei schwerverletzten Personen


Neubrandenburg (ots) - Am Samstag, den 06.06.2015 gegen 10:10 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg per Notruf ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der B196 am Ortsausgang Baabe gemeldet. 


Ein PKW besetzt mit einem Urlauberpaar aus den Niederlanden befuhr die Bundesstraße 196 aus Richtung Baabe kommend in Richtung Göhren. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der PKW auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Bus, der mit 12 Personen besetzt war. Bei dem Versuch auszuweichen, kam der Bus von der Straße ab und fuhr in den Straßengraben. Auf Grund des Gefälles kippte der Bus auf die Seite, so dass das Dach des Busses auf den Gleiskörper der Rügenschen Kleinbahn ragte. 

Der Zugverkehr musste kurzfristig eingestellt werden. Die Insassen des Busses blieben unverletzt. Die beiden 71-jährigen Insassen des PKW wurden schwer verletzt und werden im SANA Krankenhaus in Bergen medizinisch versorgt. Der Bus wurde mittels Spezialtechnik geborgen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca.212.000,-EUR. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen