Navigation

Freitag, 12. Juni 2015

„ERLEBNIS RUEGEN“ im Naturerbe Zentrum RÜGEN

„Der Rügener Künstler Walter G. Goes mit Unterstützung von Günther Haußmann und Frank Otto Sperlich (von rechts nach links) beim Installieren seiner neuen Ausstellung „ERLEBNIS RUEGEN – Notate auf Papier und Leinwand“ im Naturerbe Zentrum RÜGEN.“ Text/Bild: Walter G. Goes/Naturerbe Zentrum RÜGEN

„ERLEBNIS RUEGEN“ im Naturerbe Zentrum RÜGEN

Kunstausstellung von Walter G. Goes ab sofort in Prora zu sehen


(Prora, 11.6.2015) „ERLEBNIS RUEGEN – Notate auf Papier und Leinwand“ nennt sich die über 30 Arbeiten umfassende Werkausstellung des in Bergen auf Rügen lebenden Künstlers Walter G. Goes. Sie ist ab sofort im Naturerbe Zentrum RÜGEN in Prora zu sehen. Der als Grafiker, Maler und Autor seit vier Jahrzehnten auf Rügen freiberuflich arbeitende Goes zeigt in seiner Bilderauswahl zum bevorstehenden 65. Geburtstag im September 2015 einen markanten Querschnitt seines bildnerischen Schaffens. Diese versteht er „als Beleg des unmittelbaren Vor-Ort-Seins, als NOTATE“, so der Künstler. „Es sind im besten Sinne erste Aufzeichnungen, die erst später im Atelier oder der Druckwerkstatt eine künstlerische Verdichtung erfahren“, erläutert Walter G. Goes. Arbeiten in Acryl, wie das ausgestellte „Große Mohnmeer“ von 1998 oder „das trunkene Meer“ als Alugraphie aus dem Jahr 1996 belegen die diesbezüglichen Intentionen des Künstlers in der über die Sommermonate im Naturerbe Zentrum gezeigten Ausstellung. Eine Finissage in der Gegenwart von Walter G. Goes ist am 7. September 2015 geplant.

Bis zu diesem Termin können die Arbeiten kostenfrei im Naturerbe Zentrum RÜGEN besichtigt werden. In der KunstGalerie des Zentrums werden ganzjährig zeitgenössische Arbeiten Rügener und überregionaler Künstler gezeigt. Alle zwei Monate wechseln die Arbeiten, die meist im Kontext zur hiesigen Landschaft und Natur stehen. Die Ausstellungsflächen sind kostenlos und für die Besucher kostenfrei anzuschauen. Dies soll vor allem regionale Künstler unterstützen. Mehr Informationen zu der Ausstellung und zum Naturerbe Zentrum RÜGEN unter www.nezr.de oder telefonisch unter 038393/ 66 22 00.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen