Navigation

Dienstag, 12. Juni 2012

Sonderausstellung MeerSehen im MEERESMUSEUM eröffnet


Sonderausstellung MeerSehen im MEERESMUSEUM eröffnet

Skulpturen von Mile Prerad und Fotografien von Rico Nestmann

Seeadler und Sturmmöwen über der Ostsee – im Großformat von Rico Nestmann. (Foto: Deutsches Meeresmuseum) 

Stralsund (ostSeh) An der Ostseeküste im Allgemeinen und auf Rügen im Speziellen gibt es zahlreiche Dinge der natürlichen Art, von denen sich ein Künstler bei seiner Arbeit inspirieren lassen kann. Weitgehend intakte Naturräume, faszinierende Licht- und Wetterstimmungen, eine besondere Flora und Fauna – die Liste möglicher Motive und Vorlagen ist lang.

Auf einer Insel im Meer wird der Rhythmus des Lebens seit jeher vom Takt des Wellenschlags bestimmt. Die magische Kraft von Wind und Wasser ist auch in den Werken von Mile Prerad und Rico Nestmann spürbar. Während sich Mile Prerad in die kraftvollen Ostseelandschaften verliebt und seinen Hauptwohnsitz vor einigen Jahren auf Deutschlands größte Insel verlegt hat, ist Rico Nestmann als gebürtiger Rüganer mit dem besonderen Inselflair aufgewachsen. Unter den geschickten und geübten Händen des Bildhauers Prerad entstehen Tiere des Meeres, die der Ostseeküste ihren unverwechselbaren Stempel aufdrücken. Tiere sind es auch, denen der Naturfotograf Nestmann viel Zeit widmet, um sie bei aufwändigen Fotoprojekten im Bild festzuhalten.

Mile Prerad und Rico Nestmann, die sich auf Rügen kennen- und schätzen gelernt haben, verbindet nicht nur die Liebe zur Natur, sondern auch eine tiefe Freundschaft. Der Wahl-Rüganer und der Insulaner verbringen viel Zeit miteinander. Stunden, in denen Raum für Gespräche über Kunst, Kultur und Natur bleibt.

Da sich Milde Prerad in den letzten Wochen künstlerisch besonders intensiv mit der Tierwelt der Ostseeküste auseinandergesetzt hat und damit ein Thema aufgreift, das Rico Nestmann seiner Arbeit als Naturfotograf und Schriftsteller von Anfang an zugrunde gelegt hat, gibt es zwischen den Künstlern viele Gemeinsamkeiten und Berührungspunkte.

Daraus entstanden ist „MeerSehen“ – die erste gemeinsame Ausstellung des Bildhauers Mile Prerad und des Naturfotografen Rico Nestmann. Vom 7. Juni bis 30. September 2012 wird die Ausstellung mit zahlreichen Skulpturen und Objektskizzen von Mile Prerad und knapp 20 großformatigen Fotos von Rico Nestmann im Ostseerundgang des MEERESMUSEUMs gezeigt und ist dort täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr zu sehen. „Es ist eine der bemerkenswertesten Sonderausstellungen, die wir bisher im MEERESMUSEUM gezeigt haben“, meinte Direktor Dr. Harald Benke bei der Ausstellungseröffnung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen